Die Thalia Bücher GmbH dominiert definitiv die Buchhandelsbranche im deutschsprachigen Raum. Insgesamt gibt es über 280 Filialen in den Ländern Österreich, Deutschland und der Schweiz mit insgesamt über 4.000 Mitarbeiter. Der jährliche Umsatz liegt bei etwa 960 Mio. Euro.

1919 wurde Thalia in Hamburg gegründet. Bis zum Ende des 20. Jahrhunderts gab es schon ein paar Filialen in unterschiedlichen Teilen Deutschlands. 2005 kamen dann auch Geschäfte in Österreich und der Schweiz dazu. Mittlerweile kennt vermutlich jeder Thalia und der Großteil hat dort auch schon ein Buch oder etwas anderes gekauft.

Doch wie steht Thalia zu anderen Buchhändlern? Es werden Serienbriefe verschickt – vorwiegend an Buchhändler in süddeutschen Kleinstädten. Darin schreibt Thalia, dass sie neue Mietobjekte suchen, um zu expandieren und neue Filialen eröffnen zu können. Sie ziehen daher die Möglichkeit in Betracht, mit lokalen Buchhändlern über eine Übernahme zu sprechen. Laut Thalia handelt es sich hierbei um die beste Alternative für die Kleinkonkurrenz. Für die Kleinkonkurrenz sieht das Großunternehmen keine andere Wahl als dem „Wunsch“ nachzugeben. Schon vor einigen Jahren verlangte die Buchhandelskette die finanzielle Beteiligung an Neueröffnungen und Renovierungen von großen Verlagen. Dabei sieht man, dass ein guter Ruf nicht gerade wichtig ist für Thalia.

Author luis
Published
Categories Bücher