Was eine gute Buchhandlung ausmacht, hängt davon ab, was man mit ihr erreichen will. Gewissermaßen ist Amazon auch eine Buchhandlung, denn als solche hat das Unternehmen gestartet. Dort liegt der Fokus ganz klar auf dem unkomplizierten Verkauf neuer und gebrauchter Bücher. Nun ist Amazon natürlich an der Spitze des Online-Buchhandels und es wird sehr schwer, auch nur annähernde Erfolgszahlen einzufahren. Doch nichtsdestotrotz können Buchhandlungen heute einen großartigen Dienst erweisen und sind noch längst nicht überflüssig. Im Gegenteil: In einer sich digitalisierenden Welt wird ein ruhiger Ort, an dem man ungestört lesen, arbeiten und Kaffee trinken kann, immer wichtiger. Dem Trubel des Alltags zu entfliehen und sich gleichzeitig an einem Ort zu befinden, an dem man sich voll und ganz konzentrieren kann, sind die besten Attribute dieser Zeit. Mit den Coworking Spaces der schwedischen Finderseite https://workaround.io/de gelingt das auf Anhieb.

Workaround: Schwedens professioneller Finder

Auf der schwedischen Webseite https://workaround.io/de findet man professionelle Coworking Spaces, die für jeden Arbeitsauftrag bestens geeignet sind. Beispielsweise in Berlin kann man sich zwischen einfachen Flex Desks für um die 160 Euro im Monat und Großraumbüros für deutlich mehr Geld entscheiden. Die Coworking Spaces lassen sich nach Preis, Lage und Größe filtern und werden benutzerfreundlich dargestellt. Die Vorteile eines Coworking Spaces liegen dabei auf der Hand:

  • Ergonomische Arbeitsplätze. Gemütliche Stühle, praktische Tische und professionelle Beleuchtung sind die Grundlage eines jeden Coworking Spaces.
  • Ruhe und ablenkungsfreie Atmosphäre. Hier an den Coworking Spaces ist man ganz bei sich und wird nicht von Haushalt, Familie oder einem Team abgelenkt, sondern kann sich voll und ganz auf seine eigenen Aufgaben konzentrieren.
  • Ein professionelles Team von Mitarbeitenden. Wer hier genau sucht, wird auch fündig: Braucht man einen Experten für eine besondere Aufgabe, ist die Chance groß, ihn direkt hier zu treffen.

Die eigene Buchhandlung um einen Coworking Space erweitern

Doch was hat das nun mit Buchhandlungen zu tun? Es liegt auf der Hand, dass Büchereien, Buchhandlungen und Coworking Spaces wesensverwandt sind. Warum sollte man das also nicht miteinander verbinden und in seiner Buchhandlung mit guter Atmosphäre ein Abteil zum Arbeiten anbieten? Bei Foren wie https://workaround.io/de kann man auch problemlos zum Vermieter von Coworking Spaces werden. Was spräche dagegen, auch einen in der eigenen Buchhandlung einzurichten?

Printmedien sind das eine, ein entspannter Tisch, an dem man Flex Desks vermietet, das andere. Hier kann man sowohl Bücher lesen als auch am Computer arbeiten und sich ganz den eigenen Aufgaben hingeben. Gerade bei https://workaround.io/de ist die Vermietung des eigenen Coworking Space in einer Buchhandlung kostenfrei und erreicht eine hohe Zahl an potenziellen Mietern.

So könnte man beispielsweise den Tisch in der Buchhandlung frei zur Verfügung stellen, gegen eine Gebühr aber den Mietern exklusive Recht und feste Plätze anbieten, die sie dann nutzen können. Ebenso attraktiv für Mieter eines Coworking Spaces sind kleine Küchen, Kaffeemaschinen und freie Parkplätze, Dinge also, die man in sein Paket mit aufnehmen könnte. Buchhandlung und Coworking Space via https://workaround.io/de anzubieten ist besonders einfach, hilfreich und kann den Buchmarkt um eine wichtige Komponente erweitern: Einen ruhigen Ort nämlich, an dem es sich vorzüglich arbeiten und lesen lässt.

Author luis
Published
Categories Uncategorized
youplay